Praxmarsee

 

 

Der Praxmarsee liegt unterhalb des Alpengasthofs Praxmar im Sellraintal. Das idyllische Sellraintal liegt südwestlich von Innsbruck in Richtung Kühtai und ist mit dem Auto ab Innsbruck in etwa 35 min erreichbar. 

 

 

Höhe über dem Meeresspiegel: 1600m

Maximale Tiefe:  2,5 m

Fläche:  0,7 ha

Länge:  350 m

Breite:    60 m

 

 

Fangbilder 2019


Unseren Mitgliedern steht der Angelteich in Praxmar von Mai bis Oktober zur Verfügung. Praxmar ist ein Salmonidenteich mit Bach-, Regenbogenforellen und Saiblingen. Weiters gibt es für unsere Mitglieder die Möglichkeit, nach Absprache mit dem Hüttenwart, den Räucherofen zu benutzen.

 

Wie viele Fische dürfen mitgenommen werden?

In Praxmar dürfen täglich 5 Forellen mitgenommen werden. Das Jahreslimit beträgt 50 Forellen.

Für Jugendliche gilt die halbe Fangquote, da sie den halben Beitrag entrichten.

 

Wie wird gefischt?

In Praxmar darf nur mit Rute und Schonhaken gefischt werden. Oberstes Ziel ist der weidgerechte und respektvolle Umgang mit der Kreatur Fisch.

Wo ist der Teich in Praxmar?

Wenn man bei Gries im Sellrain Richtung Lüsens fährt, sieht man rund zwei Kilometer vor dem Gasthof in Lüsens rechts neben der Melach zwei Angelteiche. Den hinteren hat der Fischereiverein Tyrol gepachtet. Die Hütte müssen wir erhalten und dürfen wir samt Terrasse auch benutzen. Für Mitglieder steht dort auch ein Griller und Räucherofen zur Verfügung (nach Absprache mit dem Hüttenwart).

 

Wir geben keine Tageskarten  aus. Es ist für die Mitglieder äußerst angenehm, wenn im Schnitt nur rund 2-5 echte Fischer zugleich an einem der beiden Teiche angeln. Dies unterscheidet unseren Verein von rein kommerziellen Angelteichen.

Praxmarsee

 

Lüsens 

Praxmar 8

6184 St. Sigmund im Sellrain



Download
Fischereigebote Praxmar 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 67.4 KB

Impressionen