Wie werde ich Mitglied?

Vorwiegend durch die Empfehlung eines Mitgliedes, wer kein Mitglied kennt, wendet sich direkt nach ausfüllen des Mitgliedsantrages an den Vereinsvorstand.

 

Was wird von einem Mitglied des Vereins erwartet?

Das Bewusstsein, dass wir keine Tages- oder Jahreskarte vergeben, sondern ein Verein sind. Viele Personen sind im Verein mit wichtigen Aufgaben betraut: Vom Hüttenwart bis zu den Aufsichtsfischern, von den "Statistikern" bis zum Gewässerprüfer erfüllen diese Mitglieder ehrenamtlich eine Aufgabe, die in einer Firma bezahltes Personal machen müsste. Jedes Vereinsmitglied sollte bei Bedarf mithelfen, um unsere Teiche und Anlagen zu erhalten oder bei einer Veranstaltung wie dem Jugendfischen mitarbeiten bzw. sich bei Fischbesatz und anderen Einsätzen beteiligen.

 

Für wen ist eine Mitgliedschaft interessant?

Wer allein oder mit nur einigen wenigen ein Revier bewirtschaften und befischen will, pachtet sich am Besten ein Bach- oder Innrevier. Kostenpunkt im Schnitt: ab 1500€.

Wer möglichst kostengünstig viele Forellen fangen will, möge an einen Angelteich gehen. Auch die Fangquoten sind dort nicht limitiert, es zählt der Kilopreis.

Wer aber eine Art "RegioCard" fürs Fischen besitzen will, ist als Mitglied beim Fischereiverein Tyrol richtig. Karpfenfischer von Innsbruck und Umgebung erreichen in kurzer Zeit den Herzsee. Man geht nach der Arbeit eine Stunde an den See, um sich zu erholen oder man fährt für einen Nachmittag nach Praxmar. Man genießt, gar nicht so selten sogar allein, die Natur in 1600m. Und wer als Bachfischer die Preise für ein Eigenrevier kennt, weiß, dass der Mitgliedsbeitrag bedeutend niedriger ist und man vier verschiedene Reviere befischen kann.

Download
Mitgliedsantrag FVTyrol.docx
Microsoft Word Dokument 57.7 KB